Marburg Tourismus Navigator

Otto-Ubbelohde-Radweg

Rubrik:Fahrrad-Touren
Start:Otto-Ubbelohde-Weg, 35094 Lahntal-Goßfelden
Ziel:Otto-Ubbelohde-Weg, 35094 Lahntal-Goßfelden
Länge:52 km
Schwierigkeit:für sportliche Tourenradler
Anfahrt:Nächstgelegene Haltestelle zur Route: Wetter (Hessen), Sarnau oder Goßfelden
Fahrpläne: www.bahn.de
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.
Kartenmaterial:in der Tourist-Information Marburg

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Überregional bekannt wurde Otto Ubbelohde mit seinen Illustrationen zu den Grimmschen Märchen – die Motive dazu fand er in Marburg und Umgebung. Vom Otto-Ubbelohde-Haus verläuft der Radweg zunächst lahnaufwärts nach Sterzhausen. Der dortige Kirchturm und die Höhenzüge waren Vorlage für eine Illustration zum „Hans im Glück“. Das Lahntal hinter sich lassend, steigt der Weg zum Wollenberg an und führt ins benachbarte Wetschaftstal. In der Stadt Wetter fand der Maler in dem Diebsturm die Vorlage für die „Die zwölf Jäger“. In Amönau ließ sich Ubbelohde durch das alte Teehaus am Deutschen Eck zum Turm der „Rapunzel“ inspirieren. Über Niederasphe, Wollmar und Münchhausen erreicht die Route den 387 m hohen Christenberg. Hier entstanden gleich mehrere Zeichnungen für „Hänsel und Gretel“ und „Aschenputtel“. Der Radweg führt nun durch den Burgwald bis zur Burg Mellnau. Hier fand der Künstler Motive für die Märchen „Frau Holle“, „Eisenhans“ und „Däumling“.

« zurück zur Übersicht »