Marburg Tourismus Navigator

Ederhöhenpfad

Rubrik:Wander-Touren, Prädikatswege, Mehrtagestour
Start:Dornbrachtweg in 57319 Bad Berleburg/Beddelhausen oder Grillhütte in 35116 Hatzfeld (Eder) (375 m)
Ziel:Wanderparkplatz Elsebach in 34516 Vöhl/Schmittlotheim
Länge:64 km
Dauer:3 Tage
Schwierigkeit:leicht bis mittel
Barrierefreiheit:Die Tour ist nicht barrierefrei.
Anfahrt:Öffentliche Verkehrsmittel:
Start: DB Bahnhof Bad Berleburg, weiter mit Bus Linie R33 bis Beddelhausen
Ziel: Schmittlotheim und Herzhausen AST-Taxi (Tel. 0180-5050180), mind. 30 min. vor Abfahrtszeit anrufen. Zum Bhf Korbach: 17 km; Zum Bhf Frankenberg: 16 km

Anfahrt:
Start: Ab Bad Berleburg B480 und L553; ab Frankenberg (Eder) B253 und L553; ab Marburg B3, B62 und L903
Ziel: B 253, L 3085

Parken:
Grillhütte in Hatzfeld
Bad Berleburg/ Beddelhausen
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Weißes E über blauer Welle und schwarzem Grund
Kartenmaterial:Kartenmaterial ist erhältlich.
Kartenmaterial bestellen »
Kontakt:Tourist – Information Ederbergland Touristik
Untermarkt 12, 35066 Frankenberg (Eder)
Tel. 06451-7 17 67-2, Fax -4,
info@ederbergland-touristik.de
www.ederbergland-touristik.de/

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Der Ederhöhenpfad begleitet den Fluß Eder durch seine abwechlungsreiche Landschaft mit einzigartigen Schutzgebieten wie den Nationalpark Kellerwald-Edersee und historischen Fachwerkorten.

Von der Grenze Nordrhein-Westfalen/Hessen bei Hatzfeld/Eder bis Vöhl/Schmittlotheim verläuft auf einer Länge von 63 km der zertifizierte Qualitätswanderweg „Ederhöhenpfad“ parallel mit dem Ederhöhenweg. Die Strecke ist mit einem weißen E und blauem Wischer markiert und führt größtenteils entlang der Eder und durch stille Natur.
Die Eder gilt als der sauberste Fluss in Hessen mit sehr wertvollen Auewaldstrukturen und einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Im Gewässersystem der Eder, in der Flussaue und in den Auen der in die Eder mündenden Bäche wurden von der Quelle im Rothaargebirge bis zur Mündung in die Fulda 23 Naturschutzgebiete ausgewiesen. Der 5.738 ha große Nationalpark Kellerwald-Edersee schützt einen für Europa bedeutenden Lebensraum – den bodensauren Rotbuchenwald und dessen natürliche Dynamik. Der gleichnamige Naturpark ist durch tiefe ruhige Buchenwälder, die von schmalen Bachtälern durchzogen sind, geprägt. Sie führen in die abwechslungsreiche Kulturlandschaft aus blumenbunten Wiesen, Hecken und Wacholderheiden. Der Ederhöhenpfad führt Sie ab Vöhl/ Ederbringhausen durch den Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edersee (UNESCO Weltnaturerbe) bis hin zum Urwaldsteig am Edersee. Zu dem Naturerlebnis kommen die Fachwerkromantik und der Charme historischer Städte.

« zurück zur Übersicht »