Marburg Tourismus Navigator

Marburg erwandern - Route 2

Rubrik:Wege ohne Prädikat, Stadt-/Ortsrundgänge, Halbtagestour
Start:Marburg Elisabethkirche
Ziel:Marburg Elisabethkirche
Länge:12,5 km
Kartenmaterial:Kostenloses Kartenmaterial bei der Tourist-Information Marburg erhältlich.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Hinauf zum Kaiser- Wilhelm-Turm und zur Bismarckpromenade

Von der Elisabethkirche aus geht es über die Lahn und die Bahnschienen zum Ortenbergplatz. An der „Schäferbuche“ nahe einem Spielplatz wird die Siedlung verlassen. Ein steil ansteigender Forstweg führt etwa 600 Meter lang zum »Kaiser- Wilhelm-Turm«, auch »Spiegelslustturm« genannt. Er kann bestiegen werden und ermöglicht eine Rundumaussicht über den Wald hinweg. Seit 1890 steht der Turm an dieser Stelle, ein noch unfertiger Vorgänger war 1876 wegen baulicher Mängel eingestürzt. Das Turmcafé mit Sonnenterrasse lädt zur Einkehr wie auch zu zahlreichen kulturellen Veranstaltungen ein. Den Turm schmückt ein Lichtkunstprojekt in Form eines Herzens, das aus Anlass des Elisabeth-Jahres 2007 (800-jähriges Jubiläum der Geburt der Hl. Elisabeth) installiert wurde. Vorbild für die Konstruktion bildete ein Teil der Ornamentik, welche sich an den Eingangstüren der Elisabethkirche in Marburg befindet. Mit einem kostenpflichtigen Anruf bringt man das Herz zum Leuchten: 06421 590469. Im Hang der Lahnberge bleibend geht es auf windungsreichen Wegen zur »Bismarckpromenade« und dort zunächst zu einer ehemaligen Richtstätte, wo am 14. Oktober 1864 die letzte öffentliche Hinrichtung in Marburg stattfand. Da Hinrichtungen damals selten waren, musste zunächst der Rabenstein, historischer Hinrichtungsort der Stadt, dafür neu hergerichtet werden. 1907 erhielt die frühere Richtstätte ihre heutige Gestaltung als einer der schönsten Aussichtspunkte der Stadt. Nicht weit davon entfernt befindet sich links in einem Park der 1904 eingeweihte »Bismarckturm«. Von der Promenade eröffnen sich weitere beeindruckende Aussichten auf Stadt und Schloss. Nach Erreichen der Konrad-Adenauer- Brücke gelangt man an der Lahn entlang zurück zur Elisabethkirche.

« zurück zur Übersicht »