Marburg Tourismus Navigator

Lahnhöhen-Extratour

Rubrik:Wander-Touren, Prädikatswege, Mehrtagestour
Start:Wanderportal Biedenkopf Lindenstraße
Streckenverlauf:Übernachtung in Katzenbach
Ziel:Wanderportal Biedenkopf
Länge:38,95 km
Dauer:10 h
Schwierigkeit:schwer
Barrierefreiheit:Die Tour ist nicht barrierefrei.
Anfahrt:Zum Wanderportal in Biedenkopf: Von Marburg oder Bad Laasphe auf der B62 an der Ampel Richtung Centrum Biedenkopf abbiegen.Wanderportal befindet sich direkt links am Parkplatz gegenüber der Lindenstraße. UTM-Koordinaten: 32U 466759 / 5639692 GPS-Koordinaten: 50°54'28.3'' , 08°31'37.2''

Zum Wanderportal in Buchenau: Von der B62 in die Elmshäuserstrasse einbiegen und dann der Beschilderung zum Bahnhof folgen. UTM-Koordinaten: 32U 471891 / 5635505 GPS-Koordinaten: 50°52'13.9'' , 08°36'1.9''
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.
Kartenmaterial:Region Lahn-Dill-Bergland e. V.
Geschäftsstelle und Tourismusbüro
Kartenmaterial bestellen »
Kontakt:Region Lahn-Dill-Bergland e. V.
Geschäftsstelle und Tourismusbüro
Herborner Strasse 1
35080 Bad Endbach
Telefon: 02776 801-15
Telefax: 02776 801-14
E-Mail: info@lahn-dill-bergland.de
Web: www.lahn-dill-bergland.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Für die Tour braucht man natürlich auf Grund ihrer Länge sehr viel Zeit und Kondition. Aber sie lässt sich auch in zwei Etappen erwandern, da sie gut an die Bahn angebunden ist. Ein Geheimtipp ist sicher die Übernachtung oder Einkehr im Gasthof Katzenbacher im gleichnamigen Tal, das in völliger Abgeschiedenheit liegt. Landschaftlich ist die Tour geprägt durch abwechslungsreiche Waldpassagen, stille Täler und weite Ausblicke.

Auf der Lahnhöhen-Extratour wandern Sie gleich in mehrfacher Hinsicht auf hohem Niveau. Da ist zum einen die Länge von 38,9 Kilometern, die schon eine gute Kondition verlangt, soll sie in einem Zug und nicht in Etappen durchwandert werden. Zum anderen bietet die Höhentour dem Wanderer immer wieder wunderschöne Blicke in das Lahntal. Besonders sehenswert sind die Aussichten vom Treisbergpass, bei Allendorf, Friedensdorf und Katzenbach. Abwechslungsreiche Waldpassagen, stille Täler und romantische Hohlwege machen diese Tour zu einem Erlebnis mit bleibenden Eindrücken. Historische Bauten wie die Martinskirche in Dautphe und der Marktplatz von Biedenkopf mit seinen hübschen Fachwerkhäusern liegen am Weg. Besonders sehenswert ist der Doppelburgplatz am Hohenfels. Die beiden Burgen standen im Besitz der Herren von Hohenfels. Das genaue Baudatum ist unbekannt. Nach archäologischen Befunden wurde die Burganlage jedoch seit dem Ende des 13. Jahrhundert nicht mehr genutzt. Zu sehen sind noch Mauerreste sowie teilweise das Kellergewölbe der Burg. Entlang des Weges sorgen zahlreiche Schutzhütten und Gaststätten für angenehme Wanderpausen.

« zurück zur Übersicht »