Marburg Tourismus Navigator

Extratour Boxbachpfad

Rubrik:Wander-Touren, Prädikatswege, Eintagestour
Start:Wanderportal
Ziel:Wanderportal
Länge:16,31 km
Dauer:4 h
Schwierigkeit:mittel
Barrierefreiheit:Die Tour ist nicht barrierefrei.
Anfahrt:Von der B 253 von Richtung Biedenkopf aus kommend rechts in die Boxbachstrasse einbiegen. Der Straße ca. 2 km folgen. Wanderportal steht auf der rechten Seite.

UTM-Koordinaten: 32U 459258 / 5638533
GPS-Koordinaten: 50°53'49.3'' , 08°25'14.4''
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.
Kartenmaterial:Region Lahn-Dill-Bergland e. V.
Geschäftsstelle und Tourismusbüro
Kartenmaterial bestellen »
Kontakt:Region Lahn-Dill-Bergland e. V.
Geschäftsstelle und Tourismusbüro
Herborner Strasse 1
35080 Bad Endbach
Telefon: 02776 801-15
Telefax: 02776 801-14
E-Mail: info@lahn-dill-bergland.de
Web: www.lahn-dill-bergland.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Obwohl es auf dieser Extratour einige Höhenmeter zu überwinden gilt, lädt der Boxbachpfad vor allem dazu ein, Schritt für Schritt den Alltag zu vergessen und das Wandern im Naturpark Lahn-Dill-Bergland als ein Erlebnis des stillen Genießens ganz neu zu entdecken.

Obwohl es auf dieser Extratour einige Höhenmeter zu überwinden gilt, lädt der Boxbachpfad vor allem dazu ein, Schritt für Schritt den Alltag zu vergessen und das Wandern im Naturpark Lahn-Dill-Bergland als ein Erlebnis des stillen Genießens ganz neu zu entdecken.
Wer die herrlichen Aussichten genießen will, sollte die Tour entgegen dem Uhrzeigersinn angehen.  Zwar geht es gleich ordentlich bergauf, aber die Ausblicke belohnen die Mühe. Kammlagen von fast 600m über dem Meeresspiegel durch stille Waldpassagen erwarten uns vor dem Ortsdurchgang Hesselbach. Vor der Umrundung des Hommerichskopfs erreichen Sie die aussichtsreiche Hochebene von Hesselbach mit sehr schönen Heidebeständen.
Danach liegt als Höhepunkt des abwechslungsreichen Weges der idyllisch gelegene Diabassee „Silbersee" mit steilen Felswänden und grün schimmernder Wasserfläche vor Ihnen. Dass Sie dann noch eine ehemalige Kupfererzgrube „links liegen lassen" zeugt von der Attraktivität der Tour. Das idyllische Boxbachtal ist dann genau der richtige Ort, um nach tollen Eindrücken die Seele baumeln zu lassen. Gleich zweimal quert die Tour die Landesgrenze zwischen Hessen und Nordrhein-Westfalen.

Mehrere Einkehrmöglichkeiten laden unterwegs zu einer geselligen Rast mit Brotzeit ein.

« zurück zur Übersicht »